Stammdatenerhebung

 

Zur Umsetzung von Redispatch 2.0 benötigen wir zusätzliche Daten zu Ihrer/n Erzeugungsanlage/n. Zu diesen Daten zählen zum einen spezifische für Redispatch 2.0 relevante Stammdaten und zum anderen abrechnungsrelevante Angaben. Die Datenerhebung erfolgt über das nachstehend verlinkte Online-Formular.

Mit einem Klick auf den u. s. Link verlassen Sie die Website der energis-Netzgesellschaft mbH und gelangen über eine gesicherte Verbindung zum Online-Formular der Firma Regiocom SE.

Das Portal wird zum 31. Oktober 2021 stillgelegt.

Fragen und Antworten zur Stammdatenerhebung

Sofern Sie als Anlagenbetreiber von der Stammdatenerhebung betroffen sind, werden Sie ab März 2021 schriftlich  zur Anmeldung im Onlineformular aufgefordert.

Im ersten Schritt ist eine Registrierung erforderlich. Verwenden Sie hierzu bitte Ihre E-Mail-Adresse, einen EEG-Anlagenschlüssel Ihrer Erzeugungsanlage/n (z. B. E4186001EA010000000000XXXXXX0000X) und das Einmalpasswort, das Sie auf dem Anschreiben finden.

  • Im nächsten Schritt senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

  • Abschließend vergeben Sie ein selbstgewähltes Passwort für den Zugang zum Onlineformular.

  • Erst dann ist die Registrierung abgeschlossen und Sie können sich für die Eingabe Ihrer Daten mit Ihrer E-Mailadresse und Ihrem selbst gewählten Passwort anmelden.

Für die Umsetzung von Redispatch 2.0 sind weitere Daten von Ihrer Erzeugungsanlage erforderlich. Diese waren bisher weder für den Anschlussprozess noch für die Abrechnung notwendig und liegen uns somit nicht vor. Ein Teil der fehlenden Daten für Redispatch 2.0 wird von Ihnen bzw. dem Einsatzverantwortlichen Ihrer Erzeugungsanlage über connect+ an uns gemeldet. Die darüber hinaus erforderlichen Daten sind von Ihnen direkt an uns zu übermitteln.  

Bitte füllen Sie das Onlineformular innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt unseres Schreibens aus.

Falls Sie mehrere Erzeugungsanlagen in unserem Netz betreiben, erhalten Sie je Vertragskonto ein Anschreiben mit einem Einmalpasswort. Sie müssen sich jedoch nicht für jedes Vertragskonto mit einer anderen E-Mailadresse erneut registrieren. Sobald Sie sich mit einer beliebigen Erzeugungsanlage registriert haben, können Sie im Onlineformular durch die Eingabe des passenden EEG-Anlagenschlüssels und des Einmalpasswortes weitere Vertragskonten hinzufügen.

 

 

Der Gesetzgeber hat im Netzausbaubeschleunigungsgesetz beschlossen, dass zusätzlich zum derzeitigen Redispatch alle Erzeugungsanlagen, also auch EEG- und KWKG-Anlagen sowie Speicher, aufgenommen werden sollen. Sowohl der Anlagenbetreiber als auch der Netzbetreiber sind daher gleichermaßen dazu verpflichtet, die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen.

Gemäß § 12 Abs. 4 Energiewirtschaftsgesetz sind Betreiber von Erzeugungsanlagen sowie von Speicheranlagen dazu verpflichtet, dem Netzbetreiber auf dessen Verlangen unverzüglich die notwendigen Informationen bereitzustellen, damit die Elektrizitätsversorgungsnetze sicher und zuverlässig betrieben, gewartet und ausgebaut werden können. Dies schließt auch etwaige Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse ein.

Gemäß Beschluss BK6-20-059 der Bundesnetzagentur vom 6. November 2020 müssen Sie sich an der Lieferung von Daten zum Redispatch 2.0 beteiligen, sofern Sie eine Erzeugungsanlage oder einen Speicher ab 100 kW betreiben.

Daten zu Anlagen mit einer Leistung kleiner 100 kW werden derzeit nicht über das Onlineformular abgefragt.

Ja, sofern Sie von uns für diese Anlage eine schriftliche Aufforderung zur Dateneingabe in das Onlineformular erhalten.

Ja, sofern gemäß § 9 Abs. 2 EEG die Summe der Leistungen 100 kW erreicht oder überschreitet.

Eine Änderung der Daten ist nach dem Absenden im Onlineformular nicht mehr möglich. Falls eine Änderung dennoch erforderlich ist, schreiben Sie uns eine E-Mail. Die E-Mail-Adresse finden Sie auf Ihrem Anschreiben oder bei den Kontaktdaten auf dieser Seite. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage immer die E-Mail-Adresse an, mit der Sie im Onlineformular registriert sind und den EEG-Anlagenschlüssel der Anlage/n, für die Sie die Änderungen vornehmen möchten.

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail. Die E-Mail-Adresse finden Sie auf Ihrem Anschreiben oder bei den Kontaktdaten auf dieser Seite. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage immer die E-Mail-Adresse an, mit der Sie im Onlineformular registriert sind und den EEG-Anlagenschlüssel der Anlage/n, bei der ein technisches Problem bei der Eingabe der Daten vorliegt.

Bitte sehen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach. Ist die E-Mail dennoch nicht auffindbar, dann wenden Sie sich bitte an die im Anschreiben oder auf dieser Internetseite hinterlegten Kontaktdaten.

Ja, hierzu ist es erforderlich, dass der von Ihnen beauftragte Dritte nach der ersten Registrierung seiner E-Mail-Adresse weitere Erzeugungsanlagen seinem Account hinzufügt. Dies erfolgt im Benutzerbereich unter Angabe des Einmalpasswortes aus dem jeweiligen Anschreiben des betroffenen Anlagenbetreibers sowie eines EEG-Anlagenschlüssels einer diesem Anlagenbetreiber zugeordneten Erzeugungsanlage.